gruppenbild_02_komprimiert

Wir sind ca. 23 Sängerinnen und Sänger und  kommen alle aus Lahr und Umgebung. Unsere Proben sind jeweils montags von 20 - 22 h in den Räumen der Melanchthon-Gemeinde in Lahr.

Uns verbindet natürlich unsere Freude am Singen, an der Gestaltung der Lieder und an der Weiterentwicklung unseres Könnens.

Dabei trauen wir uns an sehr unterschiedliche Literatur, die sowohl aus dem  religiösen, wie aus dem weltlichen Bereich und aus allen Zeiten  kommt.

freier_stuhl_komprimiert

Wir freuen uns über Sängerinnen und Sänger, die neu zu  uns kommen. Chorerfahrung ist von Vorteil, aber nicht zwingend,  vorsingen muss bei uns niemand.

Ausprobieren und mitsingen, Freude an  der Arbeit an den Liedern entdecken, auch mal eine anstrengende Probe durchstehen, um dann Wochen später Stolz zu empfinden, welche  Entwicklung das Lied in unseren Kehlen genommen hat.

gruppenbild_03_komprimiert

Die TON-art wurde im April des Jahres 1996 von  Bernhard Schlolaut und Gerhard Huber aus dem Traditionschor Concordia  1876 Lahr e. V. gegründet. Die Concordia hatte Nachwuchs-sorgen. So entstand die Idee für die Gründung der TONart Lahr. In der ersten Probe am 15. April 1996 kamen schon 20 junge Sänger- und Sängerinnen in der Musikschule zusammen, damals noch unter der Leitung von Susanne  Braun. Seit 1996 steht

der Chor unter der musikalischen Leitung von Angelika Asche  und besteht derzeit aus 23 Sängerinnen und Sängern. Noch heute steht die Tonart in herzlicher Verbindung mit ihren "Gründern", der Concordia.

gruppenbild_04_komprimiert

Seit der Gründung 1996 hat sich der Chor kontinuierlich weiterentwickelt und auch immer wieder bezüglich des  Repertoires verändert.

Jedes Jahr gibt es ein Chorwochenende, meist von Freitag bis Sonntag.  Intensive Proben und natürlich das Leben in der Gruppe bescheren uns immer wieder ein erfülltes und beflügelndes Wochenende.

Einmal im Jahr veranstalten wir unser großes Konzert, im Pflugsaal oder in einer Lahrer Kirche.

 

Das heißt, dass:

150425_TONart_Gruppe_crazy_1000_rand
asche

Die musikalische Leitung hat Angelika Asche. Sie studierte Violine, Dirigieren und Musikwissenschaft in Detmold, Freiburg und München.

Stark geprägt hat sie der Dirigent Sergiu Celibidache und dessen Auffassung, dass  Musik im Augenblick der Entstehung lebt, dass jedem Intervall ein bestimmter Ausdruck und eine bestimmte seelische Qualität innewohnt.  Diese Prägung lebt sie in ihrer Arbeit bei den Proben auf eine sehr authentische und den Chor beflügelnde Weise.

Derzeit ist sie freischaffende Dirigentin und Chorleiterin in Freiburg und Umgebung, wo sie regelmäßig Konzerte gibt.

Sie ist Gründerin und Vorsitzende des Kulturvereins ARTEMIS Kulturentwicklung e.V.

 

TON-art Logo GIF